Manuela MontesinosManuela

Deutsch, Spanisch, Französisch, Englisch

Diplom-Kauffrau, MBA CRM/ University Diploma in Economics

Interkultureller Trainer

NLP Coach für Personalentwicklung

Prozessberaterin für Diversitymanagement

Geschäftsführerin/General Manager

montesinos@beneurope-institute.de

Mobil: +49 (0) 152 08236175

Tel.: +49 (0) 7204 / 93 45 77

Die Mallorquinerin Manuela Montesinos kam 1997 nach Deutschland und studierte an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Harz Internationale Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Human Resources und Kundenmanagement. Anschließend erlangte sie den Master of Business Administration als „Customer Relationship Management“ an der Technischen Universität Chemnitz. Ihre Erfahrungen im interkulturellen Bereich, Personalmanagement und Diversity konnte sie durch mehrjährige berufliche Tätigkeit bei internationalen Projekten vertiefen. Seit 2011 führt Manuela Montesinos ihr eigenes Unternehmen, BEN Europe-Institute Qualification & Project Management UG (haftungsbeschränkt) in Baden-Württemberg.
 

Qualifikationen

  • Diplom-Kauffrau IBWL, MBA (Hochschule Harz, Technische Universität Chemnitz)
  • Weiterbildungen als Dozentin, laufend seit 2001
  • Internationales Projektmanagement (Karlsruher Institut für Technologie/KIT, 2012)
  • Ausbildung als NLP Practitioner Coach (2013)
  • Weiterbildung als Diversity Manager (Universität Mainz)

 

Berufserfahrung

  • Dozentin im Aus- und Weiterbildungsbereich seit 2001
  • in internationalen und EU-Projekten seit 2004
  • im Bereich Coaching und Unternehmensberatung seit 2013

 

Projekte (aktuelle Projekte bzw. seit 2013)

  • INTERPROF-TECH für internationale Fachkräfte im Bereich IT & Engineering (IQ Netzwerk Baden-Württemberg, 2015-2018)
  • INTERPROF für internationale Fachkräfte im Bereich Pflege & IT (IQ Netzwerk Baden-Württemberg, 2013-2014)
  • Leonardo Da Vinci/EU-Projekt zur Förderung der Mobilität von spanischen Fachkräften im Bereich Kunst & Schmuck
  • MobiPRO-EU-Projekt mit der Handwerkskammer Reutlingen
  • FULP-Projekt: Programm für die berufliche Eingliederung von spanischen Arbeitssuchenden sowie spanische Unternehmer in Baden-Württemberg

Manuela Montesinos über sich selbst

Ich komme aus Palma de Mallorca und schon als Kind habe ich immer gerne Freunde mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen gehabt. Andere Länder und Kulturen hatten für mich immer eine gewisse Faszination: andere Sitten, Bräuche, Ansichten und Geschichten verstehen.

Einige Jahre später war es für mich eine Selbstverständlichkeit, ein wirtschaftliches Studium mit internationaler Ausrichtung im Ausland zu starten. Und so landete ich in Wernigerode und danach an der TU Chemnitz, wo ich den Studiengang „Internationales Business“ mit Schwerpunkt Human Resources und Kundenmanagement studierte. Schon im Studium engagierte ich mich für zahlreiche internationale  Projekte. Dabei war es für mich selbstvertsändlich, meine ausländischen Kommilitonen zu unterstützen. Mein Studium habe ich mit Spanisch- und Kulturunterricht an der VHS finanziert. Damals habe ich 26 DM die Stunde verdient und war damit die am besten bezahlte Studentin meiner Promotion! Ein weiterer Vorteil meiner Interkulturalität.

Noch nicht fertig mit meinem Studium, bin ich von der Merkur Akademie bzw. Karlshochschule International University in Karlsruhe rekrutiert worden. Hier arbeitete ich mehrere Jahre im International Office und als Dozentin für BWL und Wirtschaftsspanisch. Ich arbeitete an mehreren internationalen Projekten, an der Erasmus Koordination, Rekrutierungs-, Betreuungs- und an Inklusionsprogrammen für internationale Studierende. 

Vor vier Jahren war ich reif für die Selbständigkeit geworden. Ich wollte meine eigenen Projekte und Ideen in die Praxis umsetzen. Zwei harte Vorbereitungsjahre und mein Traum ist mit dem BEN Europe-Institute wahr geworden.